Willkommen beim Schachclub Kempten 1878 e. V.

 

Mit diesen Seiten möchten wir Sie über unseren Verein informieren und alle Schachfreunde über aktuelle Veranstaltungen und Termine auf dem Laufenden halten.

 

Wenn Sie uns noch nicht kennen, sollten Sie uns unbedingt einmal persönlich bei unserem wöchentlichen Vereinsabend freitags im Haus Hochland besuchen. Wir laden Sie herzlich zu einer Partie Schach ein und freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Aktuelles

Aktuelle Schachturniere

Viele Turniere buhlen in den kommenden Wochen um die Gunst der Schachspieler. Wir sammeln alle interessanten Termine sowie die jeweiligen Ausschreibungen in der linken Leiste unter "Aktuelle Termine". Viel Spaß und Erfolg für alle, die an einem der Turniere mitspielen!

Saisonausklang und Vereinsabende

Liebe Vereinsmitglieder,

 

die laufende Schachsaison neigt sich ihrem Ende entgegen. Wir haben ein erfolgreiches Schachjahr erlebt (kein Abstieg, ein Aufstieg!), die Vereinsmeister stehen fest. Ein herzlicher Glückwunsch geht an Pascal zum Gewinn der Club-Meisterschaft und der Südschwäbischen Schnellschachmeisterschaft, an Peter zum (gefühlt 100.) Gewinn der Club-Blitzmeisterschaft und an Julian zum Gewinn der Schwäbischen Rapidserie in der U12 ! Nicolas Lagassé ist bereits in Japan angekommen, wo er ein Jahr an einer deutschen Schule u. a. Schachunterricht geben wird. Ihm wünsche ich eine gute und bereichernde Zeit! 

 

Ich möchte mich bei allen Schachspielerinnen und Schachspielern unseres Clubs für ihr tolles Engagement bedanken, sei es bei den Vereinsabenden, beim Mitspielen und -kämpfen in den Mannschaften und bei diversen Turnieren, für die Hilfe zur Betreuung unserer Kinder und Jugendlichen und aller Gäste, für die Integration von schachbegisterten Flüchtlingen und für viele Fahrdienste. Ich bedanke mich besonders bei Pascal, Isabelle, Nicolas und Günter für ihr engagiertes Jugendtraining, bei den Mannschaftsführern Claus und Wolfgang für ihre konstant gute Betreuung, bei Peter für die Leitung des Vereinsturniers und bei allen meinen Vorstandskollegen. 

 

Auch wenn an heißen Sommerabenden im Club erfahrungsgemäß weniger los ist, wäre es doch schön, wenn sich an den nächsten Freitagen noch eine stattliche Zahl an Spielerinnen und Spielern treffen würde. Das wäre auch eine gute Gelegenheit, unsere neuen Mitglieder kennzulernen! Am 29. Juli findet die letzte Runde des beliebten Blitzturniers statt, und im August macht das Haus "Hochland" dann Betriebsferien. Euch allen wünsche ich einen schönen Ausklang der Schachsaison und schon mal gute Erholung im Urlaub bzw. in den Ferien. 

 

Mit schachlichen Grüßen

Rudi Martin

24.06.2016

Peter Schmid zum 14. Mal in Folge Vereinsblitzmeister

Auch in dieser Saison ist Peter das Maß der Dinge in der Vereinsblitzmeisterschaft. In der 7. und vorletzten Runde der diesjährigen Turnierserie konnte er sich vorzeitig den Gesamtsieg sichern, wobei er auch davon profitierte, dass sein Verfolger Pascal nicht teilnehmen konnte. Denn in der aktuellen Runde reichte es für Peter nur zu Platz 3 hinter unseren Neuzugängen Martin und Felix, die mit Platz 1 und 2 einen hervorragenden Einstand hatten.

 

Herzlichen Glückwunsch an Peter zum Gesamtsieg und an Tagessieger Martin!

 

Ergebnis der 7. Runde

Punkte

1.

Wolff, Martin

6

2.

Pleyer, Felix

5,5

3.

Schmid, Peter

4

4.

Martin, Rudi

3,5

 

Fischer, Claus

3,5

6.

Thoennessen, Ralf

3

7.

Schumann, Sebastian

2,5

8.

Ochsenreiter, Günter

0

 

zur kompletten Tabelle der Vereinsblitzmeisterschaft

Julian Wagner gewinnt die U12 Rapidserie

Am 18. Juni fand in Rain die letzte Runde der diesjährigen Rapid-Turnierserie der Bayerischen Schachjugend statt. Julian wurde dank eines starken 2. Platzes Gesamtsieger mit 56 von 60 möglichen Punkten. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!

 

Die Ergebnisse:

 

Pascal Lagassé ist Vereinsmeister 2015/16

Bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft waren zwar nur wenige Teilnehmer am Start, das soll den eindeutigen Sieg von Pascal aber nicht schmälern. Er blieb ungeschlagen und konnte mit 6 Siegen aus 6 Partien seine Verfolger klar hinter sich lassen. Claus wurde Vizemeister mit 3,5 Punkten, Rudi kam mit 3 Zählern auf Platz 3.
Herzlichen Glückwunsch an Pascal zum Titelgewinn!

 

Nicolas als Schiedsrichter bei der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft 2016

Die diesjährige deutsche Meisterschaft der Jugend fand vom 14. bis 21. Mai in Willingen statt. Auch der Schachclub Kempten war dort vertreten, nämlich in Person von Nicolas in der Funktion als Schiedsrichter. Dabei fand er auch Einzug in die Turnierzeitung, für die er ein Interview unter dem Titel „Schach um die Welt“ gab.

Interview mit Nicolas in der DEM-Turnierzeitung "YabbaDabbaDoo"
Schach_um_die_Welt.pdf
PDF-Dokument [130.1 KB]

Außerdem hat er seine Eindrücke in einem Video festgehalten:

 

 

Wer mehr über die Jugendeinzelmeisterschaft erfahren möchte, findet viele tolle Berichte, Partien und Fotos auf der Webseite http://www.deutsche-schachjugend.de/dem2016/, insbesondere im Menüpunkt „Impressionen“.

 

Kempten zum dritten Mal in Folge Blitzschach-Mannschaftsmeister in Südschwaben

Bei der Südschwäbischen Blitzschach-Mannschaftsmeisterschaft, die der Schachclub Kempten am 24. April in Krugzell ausgetragen hat, konnte der Gastgeber erneut seinen Titel verteidigen. Ärgster Verfolger waren die Schachfreunde vom PSV Memmingen, die am Ende mit nur einem Punkt Rückstand Zweiter wurden.

Paarungsliste.pdf
PDF-Dokument [44.1 KB]
Rangliste.pdf
PDF-Dokument [39.4 KB]

Viele der Teilnehmer blieben nach dem eigentlichen Turnier noch für ein Einzelblitzturnier im Rutschsystem. Das Ergebnis als Kreuztabelle:

10.04.2016

Meisterschaft und Wiederaufstieg perfekt

Die 1. Mannschaft ließ am Ende nichts mehr anbrennen. Vor dem Auswärtsspiel bei den Schachfreunden Buchenberg war schon klar gewesen, dass ein Unentschieden reichen würde, um die Tabellenführung zu behaupten. Stattdessen kam in der letzten Runde noch ein weiterer Sieg auf das Konto. Dabei ging keine einzige Partie verloren, drei Siege und fünf Remis ergaben einen überraschend deutlichen 5,5 : 2,5 Erfolg. Da zeitgleich Verfolger Mindelheim gegen Obergünzburg nicht über ein 4:4 hinaus kam, konnte die 1. Mannschaft am Ende sogar mit drei Punkten Vorsprung den Meistertitel sichern. Nach nur einem Jahr Pause gelingt Kempten damit der umgehende Wiederaufstieg in die 1. Bezirksliga.

 

Das Ergebnis im Detail:

https://www.ligamanager.schachbund-bayern.de/schwaben/ergebnisse/spielplan.htm?ligaId=742

 

Besonders bemerkenswert war in der Begegnung mit Buchenberg das Duell am Spitzenbrett. Peter war bisher zwei Mal auf den Buchenberger Thomas Garber getroffen und hatte sich beide Male geschlagen geben müssen. Heute konnte er jedoch eine gute Stellung einschließlich eines Zeitvorteils erreichen. Thomas Garber wollte beim Zwischenstand von 3,5 : 1,5 für Kempten wohl noch die letzte Chance auf Punkte wahren und lehnte in Bedrängnis und trotz Zeitnot ein Remisangebot ab. Das wurde ihm kurz darauf zum Verhängnis, als er eine schöne Kombination übersah, mit der Peter einen Turm gewinnen konnte, womit die Partie entschieden war.

 

Gute Einzelergebnisse

 

Neben der guten Mannschaftsbilanz können sich auch die Einzelbilanzen der aktuellen Saison sehen lassen. Günter war der beste Spieler der Schwabenliga II Süd mit 7 Siegen aus 8 Partien, Pascal ist auf Rang 2 mit 6.5 Punkten. Eine weiße Weste ohne Niederlage können Rudi auf Platz 4 und Paul auf Platz 8 vorweisen.

Der Mannschaftsführer bedankt sich hiermit für eine weitere problemlos verlaufene Saison! Ein besonderes Dankeschön geht an Jörg und Uwe, die bei mehreren Einsätzen als Ersatzspieler wichtige Punkte beigetragen haben!

 

Der Termin der Aufstiegsfeier folgt...  :-)

 

13.03.2016

1. Mannschaft bleibt Tabellenführer in der Schwabenliga II Süd

Mit einem sehr deutlichen 7,5 : 0,5 konnte die 1. Mannschaft im Heimspiel gegen die ersatzgeschwächten Obergünzburg die Tabellenführung in der Schwabenliga II Süd ausbauen. Rudi Martin einigte sich am Brett 5 mit Hermann Weiss auf Remis, alle übrigen Partien wurden gewonnen. Da der TSV Mindelheim gegen Buchloe nur ein 4 : 4 erreichte, ist die Ausgangslage vor dem letzten Spieltag am 10. April sehr günstig. Nur eine eigene Niederlage gegen Buchenberg und zeitgleich ein deutlicher Sieg des Verfolgers können den Wiederaufstieg des SC Kempten in die Schwabenliga I noch verhindern.

 

 

12.03.2016

2. Mannschaft ist Vizemeister in der A-Klasse

Nach einem 5,5 : 0,5 Auswärtssieg in Bad Grönenbach schließt die 2. Mannschaft die Saison mit einem tollen 2. Platz ab. Der SC Sonthofen II konnte die Tabellenführung behaupten, wir gratulieren zur Meisterschaft!

21.02.2016

Erfolgreiches Wochenende: Zweite Mannschaft legt vor...

Trotz ersatzgeschwächter Aufstellung konnte die 2. Mannschaft in der 6. Runde der A-Klasse am Samstag, 20. Februar auswärts beim SC Kaufbeuren II einen deutlichen 4:2 Sieg landen. Nur Uwe musste sich am ersten Brett seinem Gegner geschlagen geben, an den Brettern 3, 4 und 6 konnten Julian, Josef und Peter jedoch voll punkten, Wolfgang und Sebastian steuerten noch Unentschieden bei. Lohn des Erfolgs ist ein toller zweiter Tabellenplatz. Theoretisch ist nun sogar noch der Aufstieg möglich, Sonthofen muss in der letzten Runde zum Tabellendritten Martinszell, während Kempten gegen Schlusslicht Grönenbach III als Favorit ins Rennen geht.

Tabelle der A-Klasse Südschwaben nach dem 6. Spieltag:

www.schachkreis-suedschwaben.de/ligen/?id=10001&SaisonID=9&LigaID=2&TerminID=121

... und erste Mannschaft zieht nach und verteidigt Tabellenführung

Am Sonntag, den 21. Februar folgte dann die erste Mannschaft, die in der 7. Runde der Schwabenliga II bei dem in dieser Saison stark auftrumpfenden SK Buchloe anzutreten hatte. Für Rudi und Nicolas, die leider verhindert waren, sprangen wieder Jörg und Uwe als Ersatzspieler ein.

 

Der Blick auf die Bretter machte bald klar, dass dies kein Selbstläufer werden würde, etliche Partien verliefen unklar und mit wechselnden Vorteilen. Nach einem früheren Remis von Claus an Brett 5, der nach einigem Figurenabtausch keinen nennenswerten Vorteil hatte herausspielen können, folgte Günter an Brett 4 mit dem ersten vollen Punkt. Seine Gegnerin stellte in Bedrängnis eine Figur ein, diesen Materialbonus ließ er sich nicht mehr nehmen. Jörg konnte bei einem Abtauschmanöver einen Bauern gewinnen, den Plan seines Gegners, diesen gleich wieder zurückzuholen, konnte er mit einer Fesselung unterbinden und ging mit zwei verbundenen Freibauern daraus hervor. In der weiteren Abfolge münzte er diese mit genauem und konsequenten Spiel zum Sieg um. Pascal musste sich an Brett 3 leider am Ende einem starken Randbauern seines Gegners geschlagen geben. Trotz Mehrbauer konnte er die Umwandlung zur Dame nicht verhindern, im Endspiel Turm+Bauer gegen Dame wehrte er sich noch tapfer, das Spiel war aber nicht mehr zu halten.

 

Danach folgten drei Remis, die jedoch alle in der ein oder anderen Richtung auf der Kippe standen. Paul auf Brett 6 bemühte dabei dieses Mal extrem das Zeitlimit, für die Züge 21 bis 40 hatte er gerade mal noch 15 Minuten auf der Uhr, sein Gegner aber auch nur unwesentlich mehr. Beiden schafften es dennoch in der nicht unkomplizierten Stellung recht gut den Überblick zu behalten und ohne grobe Schnitzer zu bleiben, obwohl sie beiderseits Angriffe abwehren mussten. Helmut ging mit Bauernnachteil in ein Turmendspiel, agierte hier jedoch sehr genau und wehrte alle Angriffsbemühungen seines Gegners ab, dabei stellte er sogar mehrere Fallen, um ein Patt zu erreichen. Das Unentschieden war am Ende eher unerwartet, aber dafür umso erfreulicher. So auch in der Partie von Uwe auf Brett 7, der zwar um eine Qualität zurücklag, diesem Materialmalus aber ein starkes Läuferpaar entgegensetzen konnte. Zwischendurch schien in der Partie eher ein Verlust zu drohen, doch er kämpfte sich zurück und am Ende musste der Gegner mit dem Remis sogar zufrieden sein.

 

Mit dem beruhigenden 4:3 Vorsprung im Rücken konnte Peter an Brett 1 seine komplizierte Stellung am Ende zu einem Sieg ummünzen. Die Partie stand lange ausgeglichen und die Stellung war recht verfahren, die Vorteile lagen zwar bei Peter, erforderten aber viel Geduld und äußerst genaues Spiel. Beides hatte unser Mann am Spitzenbrett heute zu bieten: Er erarbeitete sich Stück für Stück neue Stellungsvorteile und sein Gegner geriet immer mehr in die Defensive. Schließlich stand ein Bauernendspiel mit je einem Springer auf dem Brett, wobei Peters Figuren deutlich agiler postiert waren. Nachdem er den gegnerischen Springer an den Rand gedrängt hatte, konnte er endlich einen Freibauern marschieren lassen. Die Niederlage vor Augen gab sein Gegner daraufhin auf.

 

So bleibt die erste Mannschaft auf Aufstiegskurs - abgesehen von der Niederlage gegen Kaufbeuren wurden alle Saisonspiele mit mindestens 5 Brettpunkten gewonnen! In den letzten beiden Runden geht es noch gegen Obergünzburg (Platz 7 / 13. März) und Buchenberg (Platz 4 / 10. April).

 

Die Tabelle der Schwabenliga II nach dem 7. Spieltag:  

https://www.ligamanager.schachbund-bayern.de/schwaben/ergebnisse/spielplan.htm?ligaId=742

Schachclub Kempten bleibt im Haus Hochland

Seit 45 Jahren ist der Schachclub Kempten im Haus Hochland, dem früheren Soldatenheim, zuhause. Noch vor kurzem schien jedoch der Abschied unausweichlich zu sein, nachdem uns eröffnet worden war, dass wir künftig Raummiete bezahlen sollten. Die scheinbar nicht hohe Miete hätte sich über das Jahr hinweg zu einem Betrag summiert, der nur über höhere Mitgliedsbeiträge zu Leisten gewesen wäre, woraufhin wir aber sicherlich zahlreiche Mitglieder verloren hätten.

 

Wir hatten uns in der Vorstandschaft schon intensiv Gedanken darüber gemacht, wo wir eine neue Heimat finden könnten. Nun hat uns die Wirtin des Hauses Hochland jedoch mit der guten Nachricht überrascht, dass sie auf die Raummiete verzichten wird. Wir freuen uns darüber, dass wir nun doch nicht ausziehen müssen und auch künftig unseren Vereinsabend an alter Stätte abhalten können!

 

Aktualisiert am 24.01.2016

Pascal Lagassé ist Südschwäbischer Schnellschachmeister, Peter Schmid gewinnt Weihnachtsblitzturnier in Lindenberg

Am 10. Januar fand in Memmingen die Südschwäbische Schnellschachmeisterschaft statt. Seitens des Schachclub Kempten haben Pascal und Rudi teilgenommen und waren dabei sehr erfolgreich. Rudi errang mit 4 aus 7 Punkten einen sehr beachtlichen 15. Platz in dem stark besetzten Feld der 38 Teilnehmer. Noch besser verlief das Turnier für Pascal: Mit 5,5 Zählern und der besseren Feinwertung wurde er Sieger und verwies die punktgleichen Marco Stein (Marktoberdorf), Thomas Garber (Buchenberg) und Andreas Wilhelm (Grönenbach) auf die Plätze. Herzlichen Glückwunsch an unseren frisch gebackenen Schnellschachmeister!

 

Abschlusstabelle: http://www.schachkreis-suedschwaben.de/?id=10351601

 

 

Der Ausflug nach Lindenberg zum traditionellen Weihnachtsblitzturnier hat sich für unseren Peter gelohnt: Er erreichte 11,5 von 14 möglichen Zählern und wurde damit punktgleich mit Janis Kinkel (SK Hörbranz) Turniersieger, womit er seinen Erfolg aus dem Jahr 2009 wiederholte. Rudi landete mit 10 Punkten auf Platz 4.

 

Ein kurzer Bericht findet sich in unserem Pressearchiv.

 

Neues Angebot ab 8. Januar 2016: Schachtraining für Kinder

In den vergangenen Wochen haben sich mehrmals Eltern bei uns gemeldet, deren Kinder gerne zum Schachabend kommen würden, denen die Anfangszeit ab 19 Uhr jedoch etwas zu spät ist. Deshalb bieten wir erstmals ab dem 8. Januar 2016 speziell für den jüngeren Nachwuchs ein Training jeweils freitags ab 18 Uhr an. Bei entsprechender Resonanz wollen wir daraus eine Dauereinrichtung machen.

 

Fragen zum Kinderschachtraining beantwortet Rudi Martin.

"Läufer und Springer": Toller Bericht über Jörg Schreiber in der AZ

Foto: Wagner (AZ 26.11.2015)

Ein lesenswerter Bericht über unseren Jörg erschien in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung. In dem Artikel erzählt er, wie er zu seinen Hobbies Laufsport und Schach kam und wie sich beide ergänzen und sogar kombinieren lassen. Erstaunlich, wie viele Parallelen sich zwischen diesen scheinbar so unterschiedlichen Sportarten finden lassen!

Bericht in der Allgäuer Zeitung vom 26. November
Az151126_JörgSchreiber.pdf
PDF-Dokument [576.4 KB]

Auswärtserfolg für Schachclub Kempten

Einen hart erkämpften Auswärtserfolg errang der Schachclub Kempten 1878 mit dem 5:3 gegen die zweite Mannschaft des SK Marktoberdorf in der 3. Runde der Schwabenliga II Süd am 15. November.

 

Nachdem sich Paul Hansch und Friedrich Pfanzelt in komplizierter Stellung auf ein Remis einigten, konnte Rudi Martin in seiner Partie gegen Dr. Bernd Neumann die Kemptener erstmals in Führung bringen. Pascal Lagassé musste sich gegen Günter Riedl zunächst hart verteidigen, konnte aber ebenfalls gewinnen, nachdem er die Angriffsversuche seines Gegners abwehren konnte. Nach zwei unglücklichen Niederlagen und einem weiteren Sieg für Kempten durch Peter Schmid stand es zwischenzeitlich 3,5:2,5, so dass aus den beiden verbliebenen Partien noch mindestens ein Punkt für den Gesamterfolg notwendig war.

Während Uwe Rademacher mit einem Minusbauern noch das Remis halten konnte, gelang es Günter Brunold, einen leichten Vorteil im Endspiel zum Sieg zu verwerten.

Der Endstand lautete damit 5:3.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:                       

SC Kempten 1878

-

SG Marktoberdorf

5:3

1. Peter Schmid

-

Martin Felser

1:0

2. Helmut Schöler

-

Dr. Tobias Klug

0:1

3. Pascal Lagassé

-

Günter Riedl

1:0

4. Günter Brunold

-

Wolfgang Müller

1:0

5. Rudolf Martin

-

Dr. Bernd Neumann

1:0

6. Claus Fischer

-

Franz Steger

0:1

7. Paul Hansch

-

Friedrich Pfanzelt

0,5:0,5

8. Uwe Rademacher

-

Ludwig Bräu

0,5:0,5

 

Schach-Terminkalender

Alle Schachtermine in Bayern werden inzwischen in einem eigenen Schach-Terminkalender gesammelt. Dieser bietet eine gute Übersicht über alle Turniere, Veranstaltungen und Liga-Termine:

Rudi Martin ist neuer 1. Vorsitzender des Schachclub Kempten

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde Rudi Martin einstimmig als neuer 1. Vorsitzender gewählt. Er tritt die Nachfolge von Claus Fischer an, der nach 14 Jahren das Ruder des Vereins in neue Hände geben wollte. Wir wünschen unserem neuen Vorsitzenden gutes Gelingen und viel Geschick bei seiner Tätigkeit!

 

Rudi Martin stehen nach den Neuwahlen im Vorstand zur Seite:

  • 2. Vorsitzender: Peter Schmid (wiedergewählt)
  • Kassierer: Günter Brunold (wiedergewählt)
  • Schriftführer: Claus Fischer (in Nachfolge von Paul Hansch)

 

In die weiteren Ämter wurden gewählt:

  • Jugendleiter: Pascal Lagassé (wiedergewählt)
  • Turnierleiter: Peter Schmid (wiedergewählt)
  • Materialwart: Nicolas Lagassé (wiedergewählt)

 

Der neuen Vorstandschaft und den übrigen Amtsträgern alles Gute für Ihre künftige Arbeit!

Ernst Keller verstorben

Links im Bild: Ernst Keller

Mit großem Bedauern mussten wir vernehmen, dass Ernst Keller Ende August verstorben ist. Er war von Anfang der 50er Jahre bis 1987 Mitglied des Schachclub Kempten und hat in dieser Zeit mit seinem starken Spiel zahlreiche Erfolge errungen. So war er 1966, 1971, 1974, 1975, 1976, 1978 und 1985 Vereinsmeister, außerdem öfter Pokalsieger des Clubs. Wie unserer Chronik der Blitzmeisterschaften zu entnehmen ist, hat er sich auch beim Schnell- und Blitzschach sehr wohl gefühlt und konnte hier viele Siege erzielen.

 

Wir werden ihn und seine Verdienste in Ehren halten!

"Rock meets Chess" mit neuer Webseite

Drei Mal fand das außergewöhnliche Schnellschachturnier "Rock meets Chess" bisher statt und hat jetzt schon Kultstatus erlangt. Das Turnier dauert eine komplette Nacht und die Teilnehmer lassen sich dabei von Rockmusik unterhalten. Viel Spaß und eine tolle Stimmung sind dabei garantiert. Den Abschluss bildet ein gemeinsames Frühstück.

 

Die Veranstaltung zieht nun von Immenstadt nach Martinszell um und hat bei dieser Gelegenheit eine eigene Webseite spendiert bekommen, wo man sich auch schon für das nächste Turnier Mitte Mai 2016 anmelden kann: www.rockmeetschess.de

Peter Schmid nach spannendem Finale erneut Vereinsblitzmeister

Vor der achten und letzten Runde der diesjährigen Vereinsblitzmeisterschaft war das Titelrennen noch nicht entschieden: Mit einem Sieg hätte Pascal Lagassé mit Peter Schmid gleichziehen und einen Stichkampf erzwingen können. Doch das Glück war ihm nicht hold, es reichte im Finale nur zu Platz 4. Peter Schmid wurde seiner Favoritenrolle gerecht und teilte sich den Sieg mit Günter Brunold, womit er in der Meisterschaft auf die Höchstpunktzahl von 50 Zählern kommt und erneut den Gesamtsieg erringen konnte. Er ist damit seit dem Jahr 2002 ununterbrochen Titelträger. Herzlichen Glückwunsch Peter zur Titelverteidigung und zu dieser grandiosen Serie!

 

Pascal Lagassé holte sich nach einer guten Saison den 2. Platz vor Günter Brunold, der in der letzten Runde noch 10 Punkte gutmachte und damit noch auf das Treppchen springen konnte.

 

Die Schlusstabelle findet sich auf der Seite Vereinsblitzturnier.

Saisonzusammenfassung des Spielleiters

Jedes Jahr wird eine Saisonzusammenfassung für Schwaben und Südschwaben veröffentlicht. Darin enthalten sind auch schon Termine für die kommende Spielzeit.

 

Die Berichte können hier abgerufen werden:

Bezirk Schwaben
SL Bericht 2. Spielleiter 2014_15.pdf
PDF-Dokument [49.7 KB]
Schachkreis Südschwaben
Schachkreisinfo 14_15.pdf
PDF-Dokument [82.1 KB]

Zeitungsarchiv aktualisiert

Unser Zeitungsarchiv wurde um verschiedene Presseberichte der letzten Wochen und Monate ergänzt und lädt zum Stöbern ein!

Kempten gewinnt Mannschaftsblitzmeisterschaft

Bei der diesjährigen Mannschaftsblitzmeisterschaft am 21. Juni in Dietmannsried blieb die Mannschaft des Schachclub Kempten ungeschlagen und konnte mit 16 von 20 möglichen Punkten ihren Titel verteidigen. Angetreten waren Peter Schmid, Pascal Lagassé, Günter Brunold und Rudi Martin. Sieggarant war Peter am ersten Brett, der in einer hervorragenden Tagesform alle seine Partien gewinnen konnte.

Blitz_MM_2015_Juni_Ergebnis.pdf
PDF-Dokument [181.5 KB]

Tolles Simultanturnier mit GM Michael Bezold in Dietmannsried

Im Rahmen der deutschlandweiten Benefizaktion "15 Titelträger für 15 Jahre" trat der 42-jährige Großmeister Michael Bezold am 13. Juni in Dietmannsried zu einem unterhaltsamen Simultanturnier an, bei dem auch mehrere Spieler des SC Kempten teilnahmen. Zugunsten des Kinderhilfswerks terre des hommes verzichtete er dabei auf sein Antrittsgeld und spielte in zwei Runden gegen 18 bzw. 19 Schachspieler aus dem Allgäu und zudem auch noch gegen die Zeit. Während seine Gegner 45 Minuten zur Verfügung hatten, standen bei GM Bezold 60 Minuten auf der Uhr.

 

Umso bemerkenswerter dann das Ergebnis, die erste Runde gewann er 17:1 und die zweite mit 18:1. Ausgerechnet zwei der jüngsten Teilnehmer schafften einen Sieg: der 13 jährige Janek Garber von den SF Buchenberg sowie der 16 jährige Nicolas Lagassé vom SC Kempten, beide aktuelle bayerische Schulmeister mit dem Team des Allgäu Gymnasiums Kempten.

 

Neben den Startgeldern kamen noch weitere Geldmittel durch Spenden, Kuchenverkauf und eine Tombola zusammen, so dass sich Veranstalter Winfried Natterer am Ende über 900 Euro freuen konnte, die nun terre des hommes zugutekommen. Ein großes Lob an den SC Dietmannsried für die tolle Organisation!

 

Weitere Informationen und Fotos unter www.schachclub-dietmannsried.de sowie auf unserer Seite Presseberichte.

 

Max Hess gewinnt Südschwäbische Blitzmeisterschaft

Thomas Garber, Max Hess, Hans Brugger

Beim traditionellen "Vatertagsblitzturnier" wurde am 14. Mai in Kempten der neue Südschwäbische Einzelblitzmeister ermittelt. Unter 28 Teilnehmern in dem stark besetzten Feld setzte sich am Ende Max Hess aus Memmingen mit 26 von 27 möglichen Punkten durch.

 

Der zweitplatzierte Thomas Garber aus Buchenberg lieferte ihm dabei einen spannenden Zweikampf. Nachdem sie sich im direkten Duell mit einem Remis getrennt hatten, lagen beide lange Zeit punktgleich an der Spitze und es zeichnete sich schon ein Stichkampf ab. In den letzten Runden büßte Thomas Garber dann aber doch noch Punkte ein und kam am Schluss auf 24,5 Zähler, während Max Hess sich keine Blöße mehr gab. Dritter wurde Hans Brugger aus Marktoberdorf mit 23 Punkten.

 

Herzlichen Glückwunsch und unser Dank an alle Teilnehmer für ein schönes Turnier in sehr freundschaftlicher Atmosphäre!

 

Bilder vom Turnier finden sich in unserem Fotoalbum.

BEM 2015 Rangliste.pdf
PDF-Dokument [9.0 KB]
BEM 2015 Kreuztabelle.pdf
PDF-Dokument [24.0 KB]

"... Ich bemerkte einen Meister, der auf seinen Händen saß und eine komplizierte Position durchdachte. Es verwunderte mich, und nach dem Spiel fragte ich ihn, warum er so handelte. 'Um Irrtümer zu vermeiden', gab er an. 'Die Hände sind die schlimmsten Feinde bei der Ausführung von Schachkombinationen!'
(Sonja Graf in "Asi Jugar Una Mujer!")